Unendliche Möglichkeiten

Präzise, Flexibel, Leistungsstark.

Präzise

Das LED-TECH.DE Lighting-SYSTEM ist das wohl derzeit flexibelste Beleuchtungssystem am Markt für Pflanzenzucht, Aquarien, Backlighting und diverse andere Bereiche. Dank der präzisen Berechnungen über den untenstehenden Spektralrechner erhalten Sie eine exakte Vorstellung des Lichtspektrums und vieler weiterer technischer Merkmale. Schon VORHER wissen, wie es SPÄTER leuchtet geht nur hier: Bei uns!

Flexibel

Das Lighting-SYSTEM bietet unendliche Kombinationsmöglichkeiten. Einmal erworbene Komponenten (Rahmen, Module usw.) lassen sich immer wieder neu einsetzen, was die Budgetkosten minimiert. Die SYSTEM-Module können nach Belieben einfarbig oder im Verbund zur Realisierung spezieller Spektren eingesetzt werden. So entsteht Schritt für Schritt Ihre persönliche SYSTEM-Beleuchtung, zugeschnitten auf Ihr Projekt.

Leistungsstark

Mit über 26.000 Lumen sind die ZEUS 308 Module das derzeitige Flaggschiff der SYSTEM-Familie. Die SYSTEM-Module sind in Punkto Leistung, Effizienz und Farbtreue über jeden Zweifel erhaben. Durch den modularen Aufbau sind Sie nicht nur stets am Puls der Zeit, sondern auch jederzeit in der Lage, durch Änderungen der Modulkombination auf andere Anforderungen (Spektrum, Helligkeit, CRI) einzugehen.
https://oled-tech.de/box/de/pPDqcW4O3AzleEheQWxqCt1oQvXVkGfJrF1RCwB4.jpeg

Eine Neue Ära!

Noch nie gab es ein solch umfangreiches und flexibles LED-Baukastensystem, dessen modularer Aufbau dem Anwender Einfluss bis in den Nanometerbereich gewährt. Mit den SYSTEM-Produkten von LED-TECH.DE investieren Sie nicht nur in Leuchtmittel, sondern insbesondere in Wiederverwendbarkeit, Modularität und Kosteneffizienz.
https://oled-tech.de/box/de/UMTr3MWHXavaageJGnpm0AGt6yVQRTmSHBLCYOII.jpeg

SYSTEM Booster - Spektrale Zusatzpower!

Einige SYSTEM-Module tragen den Zusatz „Booster“. Diese Booster-Module sind insbesondere zum Erreichen spezieller Spektren entwickelt worden und verstehen sich als optionale Zusatzmodule für einen SYSTEM-Beleuchtungsrahmen. So könnte z. B. ein Zeus 308 Board mit über 26.000 Lumen die Grundbeleuchtung für Ihr Projekt darstellen und durch verschiedene Booster spektral-technisch ergänzt werden, bis das Wunschspektrum erreicht ist.
https://oled-tech.de/box/de/8u6TinEyUGC7HThNQeT2kviGO7qwuvyVO31CAufB.jpeg

SYSTEM250

Die 25cm langen SYSTEM250 LED-Module überzeugen vor allem durch eines: Satte Leistung! Homogenes LED-Licht mit exakten spektralen Eigenschaften finden Sie nur hier.

https://oled-tech.de/box/de/GQuF5lZ1xhUuUUghv5BOQ72JsO3mkMpiw9R64ELc.jpeg

SYSTEM150

Die 15cm langen LED-Module des SYSTEM150 sind quasi der kleine Bruder des SYSTEM250 und genau so effizient und nicht minder präzise.

https://oled-tech.de/box/de/esc0afb9wXJMbmiQ5YPJCD4rBGv3IiS1R5WyyjhK.jpeg

Profile & Zubehör

Das LED-TECH.DE Lighting-SYSTEM besteht im Wesenltlichen aus Vierkant-Aluminiumprofilen, die es einerseits als fertige Sets für SYSTEM150 und SYSTEM250 sowie als Einzelkomponenten. Konfigurieren Sie sich Ihren ganz persönlichen Beleuchtungsrahmen. LED-Module des System150 und SYSTEM250 können allein oder im Mischbetrieb laufen lassen. Grenzen setzt hier nur die eigene Phantasie.

Darüber hinaus bieten wir eine Fülle von nützlichem Zubehör, wie z. B. Seilspannabhängungen, Schutzabdeckungen und natürlich einen umfangreichen Ersatzteilservice an.

https://oled-tech.de/box/de/rg3CUEljMjI8zdBgUI6QKeYnrNrRP9QmEKT1shFi.jpeg

Netzteile

Ein weiteres wichtiges und sehr komplexes Thema ist die richtige Wahl der Netzteile, um einen dauerhaft sicheren und effizienten Betrieb zu gewährleisten. Die möglichen Wattagen sind so verschieden wie die Anwendungszwecke unserer Kunden selbst. Deshalb raten wir zu einem unverbindlichen Beratungsgespräch mit unserem Support. Wir beraten Sie gerne zur Wahl der richtigen Netzteile.


Disclaimer: Zum Arbeiten an elektrischen Geräten und Anlagen sind Fachkenntnisse sowie eine spezielle Ausbildung erforderlich. Elektroarbeiten müssen daher sach- und fachgerecht durch eine Elektrofachfachkraft ausgeführt werden. Jeder ist für sein Handeln und seine Fehler selbst verantwortlich. Wir übernehmen keine Haftung für Sach- oder Personenschäden, die direkt oder indirekt mit der Verwendung der auf diesen Seiten angebotenen Komponenten/Baugruppen in Zusammenhang stehen.

FAQ

Viele Anwender bezahlen immer wieder eine Menge Lehrgeld, weil die sorgfältig geplante LED-Anwendung am Ende ein anderes Licht abgibt, als es gedacht/geplant war. Dies kann eine Vielzahl von Ursachen haben. Die Häufigste ist nach unserer Erfahrung die Abweichung tatsächlicher LED-Eigenschaften von den Datenblattwerten. Entwickler und Anwender kaufen vielerorts die sprichwörtliche Katze im Sack, da sie erst nach Erhalt des LED-Materials die wahren Eigenschaften im Live-Betrieb sehen und prüfen können. Genau an dieser Stelle haken wir ein! In Zukunft können Sie „Try and Error“ oder „Die Katze im Sack“ vermeiden, indem Sie vorab über den SLC die gesamten Lichtkomponenten simulieren und zwar auf Basis ECHTER Daten. Planen Sie VORHER mit dem Spektralrechner, damit Sie sich SPÄTER nicht ärgern! Es macht nicht nur Spaß und ist eine große Erleichterung bei der Projektplanung, sondern ist aufgrund der dahinter stehenden Technik auch absolut verlässlich und präzise, da ausschließlich mit REALEN Daten gerechnet und nicht etwa Datenblattwerte HOCHGERECHNET werden.
Der SLC versetzt den Anwender in die Lage, eine SYSTEM-Anwendung mit einem oder auch mehreren (verschiedenen) SYSTEM LED-Modulen zu planen und dabei stets das exakte Lichtspektrum, den Farbwidergabeindex (CRI) sowie die Leistungsaufnahme (Watt) angezeigt zu bekommen. Module können nach Belieben hinzugefügt und wieder entfernt werden, bis das Spektrum und der CRI Ihren ganz persönlichen Vorstellungen genügen. Die spektrale Verteilungskurve wird bei jeder Änderung automatisch neu ermittelt.
Das SYSTEM ist ein BaukastenSYSTEM, entwickelt von der LED-TECH.DE optoelectronics GmbH und besteht im Wesentlichen aus Aluminium-Konstruktionsprofilen, die den tragenden Rahmen bzw. Korpus bilden. Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl geeigneter LED-Modulen. Diese sind uni-farben oder in speziellen Wellenlängen für unterschiedlichste Einsatzzwecke (z. B. Pflanzenzucht, Aquarien) erhältlich. Der Nutzer hat so die einzigartige Möglichkeit, durch die Konstruktionsprofile Einfluss auf Form und Aufteilung der SYSTEM-Lichtrahmens zu nehmen als auch Helligkeit sowie Spektrum durch individuelles Zusammenspiel der Module zu erreichen.
Wir haben eine wahre Unmenge an Messungen durchgeführt und können daher bestätigen, dass der SYSTEM Live-Configurator +/- 0,2 Promille stets zum selben Ergebnis gekommen ist, wie unser vom Marktführer INSTRUMENT SYSTEMS eingerichtetes und kalibriertes Lichtmesslabor, wo wir die zuvor am Bildschirm zusammengestellten SYSTEM LED-Module real nachgemessen haben.
Das SYSTEM verwendet ausschließlich SPRECHENDE Namen und Produktbezeichnungen. LED-Module des SYSTEM150 sind daher 150mm bzw. 15cm lang, die des SYSTEM250 hingegen 250mm bzw. 25cm. Auf diese Weise können Sie bereits am NAMEN der für Sie interessanten LED-Module die spätere Größe des Aluminiumrahmens errechnen. Lediglich bei der Bestromung ist darauf zu achten, ob es sich um Module für KonstantSPANNUNG oder KonstantSTROM handelt. Die können Sie jedoch mühelos der Artikelbeschreibung entnehmen. Bei Fragen kontaktieren Sie bitte unseren Support.
Jeder Wellenlänge des Lichts ist eine bestimmte Spektralfarbe zugeordnet. So ist 660nm Licht z. B. rot. Weißes Licht setzt sich hingegen aus vielen Spektralfarben zusammen. Jedes Leuchtmittel hat eine eigene spektrale Strahlungsverteilung. Bei LED-Modulen kann man durch eine gute Wahl der LED sehr exakte Ergebnisse erzielen. Daraus resultieren die SYSTEM LED-Module. Der Live-Configurator zeigt Ihnen detailliert an, wo sich die Peaks in der spektralen Verteilung befinden und wie sich das gesamte Spektrum des Moduls zusammensetzt. Je nach Einsatzzweck benötigt man ein spezielles Spektrum.
Der Farbwidergabeindex (engl. Color Rendering Index = CRI) ist eine Kennzahl einer photometrischen Größe, mit der die Qualität der Farbwidergabe von Lichtquellen gleicher korrelierter Farbtemperatur beschrieben wird. Der Farbwiedergabeindex ist so ausgestaltet, dass die Testlichtquelle spektral vermessen wird und alle weiteren Schritte mittels rein numerischer Verfahren erfolgen. Gemäß CIE 13.2 werden die Normfarbwerte der Testfarben für Test- und Referenzlichtquelle bestimmt. Anschließend werden diese in UCS-Koordinaten transformiert. Beispiel: Leuchtstofflampe CRI 70 typ. (schlecht), SYSTEM LED-Modul CRI 90 typ. (sehr gut).
Das Watt ist die im internationalen Einheitensystem (SI) für die Leistung (Energieumsatz pro Zeitspanne) verwendete Maßeinheit und wurde nach James Watt benannt. Als Einheitenzeichen wird der Großbuchstaben W verwendet. Die im SLC angegebene Leistungsaufnahme wird in Watt angegeben und durch die Formel Volt x Ampere = Watt ermittelt.

Konfigurationsbeispiele

Zeus 2 times
Zeus 2 times
Zeus 2 times